Nachricht von unserem Präsidenten

Werte Mitglieder,
Werte Freunde,

Am 20. Juli 2017 haben wir die Statuten und das Protokoll der konstituierenden Versammlung der Handels-, Industrie- und Dienstleistungskammer Brasilien-Schweiz unterzeichnet – welche wir liebevoll CHamBR nennen. Unser Hauptziel ist es, die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu fördern und zu einem zuverlässigen und anspornenden Geschäftsumfeld beizutragen.

Mehrere Milliarden Dollar Investitionen, hunderte Firmen und tausende Personen zeugen von bereits langjährig bestehenden Beziehungen zwischen Brasilien und der Schweiz und einer langen gemeinsamen Geschichte.

Im 2018 findet die Zweihundertjahrfeier des Beginns der schweizerischen
Kolonisierung in Brasilien auf dem Boden von Nova Friburgo statt. Diesem
ursprünglichen Migrationsfluss folgte eine Annäherung auf diplomatischer,
wirtschaftlicher und kultureller Ebene in einem solchen Ausmaß, dass sich Brasilien zum Hauptpartner der Schweiz in Lateinamerika entwickelte.

Grosse Schweizer und Brasilianische Unternehmen sind in beiden Märkten tätig und profitieren von den Synergien beider Kulturen, z.B. UBS, Crédit Suisse, Nestlé, Suzano, Atlas Schindler, Vale, Banco Safra, Novartis, Vicunha, Roche, Banco Itaú, Clariant und XP Investimentos.

Auch KMU beteiligen sich an diesem bilateralen Handel, insbesondere mit Warenimport und -Export aber auch durch Ansiedlung von Betriebsstätten, Forschung und Entwicklung.

In den vergangenen 10 Jahren haben sich die institutionellen Beziehungen zwischen Brasilien und der Schweiz verstärkt, mit der Gründung der Gemischten Kommission für Wirtschafts- und Handelsbeziehungen (2007) und einer Vielfalt von Initiativen mit dem Ziel die Handelsbeziehungen und wissenschaftlichen Austausche zu fördern, mit der Eröffnung eines Swisshubs in Sao Paulo und der Gründung einer der fünf Filialen der Swissnex in Rio de Janeiro, welche die bereits wichtigen Tätigkeiten der SWISSCAM Brasil gefestigt haben. Außerdem sind die Verhandlungen für Handelsabkommen
zwischen Brasilien und der Schweiz gut vorangeschritten, sei es auf bilateraler Ebene wie auch durch den Mercosur.

Und so sehen wir günstige Bedingungen und einen grossen Raum für
Geschäftsentwicklung welche die Qualität des Schweizer Managements und das Potenzial des brasilianischen Marktes mit der Schöpfungs- und Innovationstärke der Unternehmer und Arbeitnehmer der beiden Länder vereinen.

Die CHamBR hat die Berufung aktiv zu sein indem sie Kurse, Workshops und
Konferenzen, Reisen und Handelszirkel organsiert, an Messen teilnimmt und vor allem Opportunitäten und Brücken zwischen Personen, Unternehmen und Institutionen schafft.

Letztendlich konkretisiert die CHamBR den Traum ihrer Gründungsmitglieder einen Raum für Dialog und eine Anlaufstelle zu schaffen für all jene die es wünschen durch ihre Geschäftsaktivitäten zwischen ihren beiden Ländern die Beziehungen zu stärken und die Kräfte zu vereinen.

Herzlichen Dank!
Pedro Da Silva Neves